2627 Muzeum alchymistů - GER o muzeu | MYSTERIA PRAGENSIA
Prague Ghosts and legends Museum
Nezapomeňte navštívit také:
 

Prag ist golden, geheimnisvoll und hat hundert Türme – und das alles dank den Alchimisten, die zu Prag gehören. Vergolden wurde es durch den Stein der Weisen, der in einem der hundert Türme zur Welt gebracht wurde – vielleicht in dem namens Mihulka, vielleicht im geheimnisvollen Laboratorium des Kellys Turmes im Haus Zum Esel in der Wiege. Und gerade dieses Laboratorium besichtigen Sie beim Besuch des Alchimisten- und Magiermuseum vom alten Prag. Zuerst werden Sie mit weisheitsvollen Texten über Alchimisten, Alchimie und mit ihr verbundenen Persönlichkeiten vertraut gemacht –überraschungsvoll handelt es sich nicht nur um Alchimisten als solche, sondern auch um zum Beispiel Karl den IV. oder William Shakespeare. Sie gehen durch das magische Zimmer des Fausthauses und dann, leicht eingeweiht, steigen Sie durch die Lebensspirale Richtung Himmel. Mit der Lebensspirale meinen wir Windeltreppe, die vom Magister Edward Kelley im 16. Jahrhundert entworfen wurde. Fast im Himmel, im Dachgeschoss zwischen den Balken aus den Zeiten des Rudolf des II., finden Sie dann das Laboratorium eines der weltberühmtesten Alchimisten Edward Kelley, der in diesem Haus wirklich lebte. Auch dank seiner Lebensgeschichte verstehen Sie, dass „Wege zur Magie zahlreich sind, der Weg von ihr aber nur einer...“

Das Alchimisten- und Magiermuseum vom alten Prag

Das Museum setzt sich – die Weinstube und Caffee Kellyxír miteingerechnet – aus drei Teilen zusammen.

 

Dachboden:

Nachdem Sie 60 die Treppen eines der ältesten Holztreppenhauses Prags bewältigen (das Treppenhaus entwarf angeblich selbst der Edward Kelly), betreten Sie das Laboratorium dieses berühmten Alchimisten. Dieser verbrachte in diesem Haus seine drei letzten Lebensjahre und hinterließ hier, genauso wie im ganzen Prag, seine unvergesslichen Spuren. Das Erste Laboratoriumszimmer dient als Lager und Bibliothek, aber vor allem auch als Warteraum für diejenigen, die das Laboratorium erst betreten wollen. So wartet hier Rudolf der II. und John Dee, genauso wie William Shakespeare. Falls Sie Zweifel daran haben, ob er hier richtig steht, hören Sie aufmerksam der Darlegung Ihres Begleiters zu. Das zweite Zimmer ist dann das Laboratorium als solches – hier können Sie der Herstellung eines Homunkulus, eines Ofens oder einer Retorte zusehen, Sie können den Blasebalg betasten und sich das menschliche Skelett unter der Luppe oder zu Experimenten bestimmte Tiere anschauen. Vor allem aber werden Sie sich eine angehaltene Explosion anschauen können, der Edward Kelley selbst zusieht.

Café und Weinstube Kellyxír:

Die Kellyxír-Webseiten finden Sie hier: